Kindermode in Übergrößen

       

 

• Problem •
• Bezugsquellen •
• Amazon •
• Bon Prix •
• Bellybutton •
• Brandkids •
• C&A •
• Esprit •
• FIT-Z •
• Haburi •
• Happysize •
• Hirmer •
• JAKO-O •
• Lemmi •
• Otto Versand •
• Salt and Pepper •
• Schwab •
• Skandinavische •
• s.Oliver •
• Theofeel •
• Tom Tailor •
• Trigema •
• ebay •
• weitere Hersteller •
• Teenager Mode •
• Jeans XXL •
• Röhrenjeans •
• Bademoden •
• Skianzüge •
• Unterwäsche •
• Kindermode festlich •
• Kommunionkleid •
• Reithosen •
• Elternstimmen •
• BMI Rechner •
• Kindermodelinks •


C & A

Stand 01/2017
Auch das große Modehaus C&A hat ein Online-Angebot. C&A bietet in seinem Online-Shop auch Mode für Kinder in Extraweit und Extraschmal an. Seit der Eröffnung des Onlineshops im Jahr 2008 hat sich viel verändert. Leider sieht es so aus als ob C&A das Angebot nicht wirklich ausbauen möchte, ganz im Gegenteil das Angebot wird immer kleiner.

Waren es bei den Mädchen im Oktober 2014 noch elf verschiedene Jeans die in XL angeboten wurden, so sind es jetzt (Stand Januar 2017) leider nur noch vier verschiedene Modelle im Größenbereich 122 -182. Im Größenbereich 92 -140 gibt es gar keine Hosen in Extraweit.
In den Vorjahren war die Kollektion für Jungen in XL immer deutlich besser als für Mädchen. Leider hat sich das jetzt verändert, bei den Jungen ist nur noch eine Hose in Extraweit im Angebot und das auch nur im Größenbereich 122 -182.
Es ist sehr bedauerlich, dass C&A sein Online-Angebot für Kinder die nicht den Durchschnittsgrößen entsprechen so stark reduziert hat.

Zu finden ist der XL Bereich für Kinder jeweils unter der Rubrik Hosen/Jeans, dort gibt es dann einen eigenen Link zu den Angeboten für Extraweit & Extraschlank. Genaue Angaben zur Passform werden aber leider nicht gemacht.

Oberteile, Kleider oder Röcke werden nicht angeboten. Ebenso wenig Sportkleidung wie Skianzüge oder Bademoden.
Die angebotenen Artikel sind jedoch so günstig wie man es von C&A gewohnt ist.

Stand 01/2016
Leider sieht es so aus als ob C&A das Angebot nicht wirklich ausbauen möchte, nur ist es jetzt besser zu finden als am Anfang.

Bei den Mädchen sind es jetzt (Stand Oktober 2014) elf verschiedene Jeans die in XL angeboten werden.
Bei der Kollektion für Jungen sieht es viel besser aus. Hier gibt es viele verschiedene Jeans und sogar zwei Hosen und ein Sakko für festliche Anlässe wie Erstkommunion oder Firmung.
Es ist sehr bedauerlich, dass C&A hier nicht für Mädchen ein vergleichbares Angebot hat.

Für mich ist es völlig unverständlich wie ein großes Modehaus wie C&A ca. 30 verschiedene Hosen für Jungen im Angebot haben kann und die Mädchen mit elf Modellen abspeist. Gerade Mädchen sind in dem Alter doch meistens viel modebewusster wie Jungs.

Zu finden ist der XXL Bereich für Kinder jeweils unter der Kollektion, dort gibt es dann einen eigenen Link zu den Angeboten für Extraweit & Extraschlank. Genaue Angaben zur Passform werden aber leider nicht gemacht. Aber immerhin schafft C&A es, dass hier tatsächlich nur Artikel in Sondergrößen für Kinder angezeigt werden. Das ist bei der Konkurrenz ja leider nicht immer der Fall.

 

Wenn man die Entwicklung der letzten Jahre verfolgt sieht es folgendermaßen aus; das Angebot schwankt immer bei einer Größenordnung von ca. zehn Hosenmodellen für Mädchen und 20 bis 30 Modelle für Jungen. Oberteile, Kleider oder Röcke werden nicht angeboten. Ebenso wenig Sportkleidung wie Skianzüge oder Bademoden.

Die angebotenen Artikel sind dann so günstig wie man es von C&A gewohnt ist.

Wenn jemand weitere Erfahrung mit diesem Online-Angebot für Kindermoden in Übergrößen hat, so freuen wir uns natürlich über eine Info.

Zur Homepage von C&A

Vielfalt gibt's bei Otto!

Impressum/AGB